zurück Heinz NEUBRAND

Studium an der Wiener Musikakademie (Klavier, Komposition, Theorie), Meisterklasse bei Emil von Sauer. 1939/40 Solopianist bei Guldans Colosseum, verschiedene Engagements in Deutschland. 1941-45 Einberufung zur deutschen Wehrmacht, sporadisch für Wehrbetreuung tätig. Nach Gefangenschaft Entertainment-Direktor bei Rainbow-Division, Leiter einer Musical-Präsentation in Salzburg. 1946 beim Sender Blue Danube Network wöchentliche Sendereihe "German made easy" (Neubrand and his Group), Mitwirkung bei verschiedenen Jazzkonzerten ("Hot Club Vienna"), 1948 Wahl zum 1. Pianisten im österreichischen Jazzpool. 1949-55 in diversen Sendereihen im Sender Rot-Weiß-Rot, Plattenaufnahmen und Tourneen mit prominenten Interpreten. Musicalproduktion an der Wiener Volksoper. 1956-63 erste Filmkompositionen, Filme mit Wiener Symphonikern, Kompositionen für ca. 20 Kinofilme, seit 1957 Kompositionen für das österreichische Fernsehen, Fernsehspiele und musikalische Betreuung eigener Sendereihen im ORF, Signations. Im Verlag Doblinger: (Wiener) Lieder

 
Biografie