zurück Franz SCHMIDT

Studium an der Hochschule für Musik in Wien, Klasse Prof. Rudolf Jettel; Studium bei Ferdinand Hellmesberger, Robert Fuchs und Anton Bruckner; war als Cellist Mitglied des Wiener Hofopernorchesters, lehrte am Wiener Konservatorium (Violoncello) und an der Wiener Musikakademie (Klavier, Komposition), 1927-31 Rektor der Fachhochschule für Musik und darstellende Kunst Wien. Aus seiner Kompositionsklasse an der Wiener Musikakademie kamen Generationen von anerkannten Komponisten. Seine Kompositionen sind stilistisch am Werk Bruckners orientiert. Schmidt gilt als einer der österreichischen Klassiker des 20. Jahrhunderts. Werke: Opern (Notre Dame), 4 Sinfonien, Klavierkonzert, Kammermusik, Oratorium "Buch mit sieben Siegeln". Im Verlag Doblinger: Orgelwerke, Kammermusik, Klavierwerke.

 
Biografie
Werke

BUCHREIHE 'Studien zu Franz Schmidt' (Band 1 - 16)

herausgegeben von der Franz Schmidt-Gesellschaft, Wien


Detailinformationen

Choralvorspiel 'Der Heiland ist erstanden' für Orgel (1934)
Bestellnr.: 02 474
Detailinformationen

Drei kleine Fantasiestücke nach ungarischen Nationalmelodien für Violoncello und Klavier (1892)
Dauer: 8'
Bestellnr.: 03 751
Detailinformationen

Intermezzo fis-Moll für Klavier (1938)
Bestellnr.: 01 551
Detailinformationen

Präludium und Fuge A-Dur für Orgel (1934)
Bestellnr.: 02 473
Detailinformationen

Romanze A-Dur für Klavier (1922)
Bestellnr.: 01 552
Detailinformationen

Streichquartett Nr. 2 G-Dur (1929)
Dauer: 42'
Bestellnr.: 06 103 / Stp. 002
Detailinformationen

Toccata d-Moll für die linke Hand allein für Klavier (1938)
Bestellnr.: 01 598
Detailinformationen

Toccata Fassung für Cembalo
Bestellnr.: 02 110
Detailinformationen

Tullnerbacher Blasmusik für Bläserensemble
Bestellnr.: 06 608 - Partitur / 06 609 - Stimmen
Detailinformationen

Vier kleine Präludien und Fugen für Orgel (1928)
Dauer: 40'
Bestellnr.: 02 201/2/3/4/5
Detailinformationen

Zwischenspiel aus der Oper Notre Dame für Orgel (1956)
Bestellnr.: 02 206
Detailinformationen