zurück Herbert TACHEZI

Orgelstudium bei Alois Forer, Komposition bei Alfred Uhl und Karl Schiske. Ab 1952 Konzerttätigkeit als Organist, Cembalist, Hammerklavierspezialist und künstlerischer Improvisator in Europa und Übersee; Professor für Musiktheorie, Orgel und Improvisation an der Wiener Musikhochschule, erster Organist der Hofmusikkapelle Wien, Juror bei internationalen Wettbewerben, Dozent bei internationalen Kursen, ab 1963 ständiger Mitarbeiter als Solist und Begleiter von Nikolaus Harnoncourt. Internationale Preise, Schallplattenaufnahmen, Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse, Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien. Schwerpunkt: Vokal- und Orgelwerke

 
 Herbert TACHEZI
Foto © privat
Biografie
Werke

Fantasia sopra sequentia Dies irae für Orgel (1980)
Dauer: 7'
Bestellnr.: 02 371
Detailinformationen

Ludus organi contemporarii
Bestellnr.: 02 301 (Heft 1) / 02 302 (Heft 2) / 02 303 (Heft 3)
Detailinformationen

Partita Veni, Sancte Spiritus für Orgel (1963)
Bestellnr.: 02 284
Detailinformationen

Partita für Orgel (1980)
Dauer: 8'
Bestellnr.: 02 370
Detailinformationen