zurück Johan AGRELL

1701 Löth / Ostgotland - 1765 Nürnberg
Hofmusiker in Kassel, Musikchordirektor in Nürnberg. Im galanten Zeitalter entstanden neben Konzerten mit "obligatem" Wechsel von Solo und Tutti auch solche, die eine Mitwirkung des Tutti-Apparates freistellen. Sie sind für das Tasteninstrument allein aufführbar und kommen damit stärker den Bedürfnissen des privaten Musizierens entgegen. Agrells Konzerte zählen zu den liebenswürdigsten Zeugnissen dieses Genres.

 
 Johan AGRELL
Foto ©
Biografie
Werke

Konzert A-Dur für Cembalo (Klavier) und Streichorchester
Bestellnr.: DM 665 (Partitur, zugleich Solostimme / Set / Doubletten)
Detailinformationen