zurück Hans Erich APOSTEL

Studien am Munz´schen Konservatorium Karlsruhe (Komposition, Dirigieren, Klavier, Tuba, Kontrabass), 1921 Übersiedlung nach Wien, Unterricht bei Arnold Schönberg, ab 1925 bei Alban Berg. Klavierspieler in Nachtlokalen und Stummfilmkinos, später Privatlehrer, Dirigent, Liedbegleiter und Juror. Nach den Kriegsjahren, in denen seine Musik als "entartet" galt, wurden seine Werke mehr und mehr verbreitet. 1947-50 Präsident der IGNM-Sektion Österreich. Großer Österreichischer Staatspreis 1957, Mitglied des österreichischen Kunstsenats und der Sezession, Honorary Director der North Carolina Music Society, Raleigh, USA. "Apostel, Schüler Schönbergs und ab 1925 Alban Bergs, verstand sich als ein 'absoluter Musiker', der das 'auf Logik und Ordnung' beruhende 'immerwährend Schöne' in seinen Kompositionen auszuprägen trachtete. Seine Musik sollte mehr die Ausprägung einer Intelligenzleistung sein denn die Mitteilung von Gefühlen. Er schätzte sich dementsprechend als ein 'Architekt' und betont 'denkender Musiker' ein, der aufgesetzte Koloristik, Pathos, Programmatik oder außermusikalisch-gegenständliche Inhalte ablehnte. Diese intendierte Autonomie für das gemachte musikalische Kunstwerk bedeutete indessen nicht den Verzicht auf Gehalte, mitklingend Hintergründiges, das auch strukturelle Analogien im Verhältnis zu den anderen Künsten mit einschloss. Sein eingrenzend-konzentriertes Gestalten von ausschließlich 'thematischer Arbeit', Reihentechnik, Konstruieren einer absolut gemeinten Musik vollzog sich daher auch nicht in einem abgesonderten Fachbereich von Tönen und Klängen, sondern vielmehr aus dem Kontakt und Austausch mit bildenden Künstlern und Wissenschaftlern heraus." (W. Salmen)

 
 Hans Erich APOSTEL
Foto © Archiv
Biografie
Werke

Drei Gesänge für mittlere Stimme und Klavier op. 15 (1948)
Dauer: 8'
Bestellnr.: 08 631
Detailinformationen

Es waren zwei Königskinder

Nach dem Satz für gemischten Chor.


Bestellnr.: GKM 104
Detailinformationen

Es waren zwei Königskinder op. 10/3 (1944)
Bestellnr.: GKM 104
Detailinformationen

Fantasie für Klavier op.31b (1959)
Dauer: 4'
Bestellnr.: 01 520
Detailinformationen

Festliche Musik für Blasorchester o. op. (1962)
Dauer: 4'
Bestellnr.: 74 801
Detailinformationen

Fischerhaus-Serenade op.45. Eine Gelegenheits-Musik (zwölfgetönt) in zwölf Nummern (im Quintenzirkel) für zwölf Musici (1971)
Dauer: 12'
Bestellnr.: 06 917 / Stp. 282
Detailinformationen

Höhe des Jahres

Nach dem Männerchorsatz auf einen Text von Johann Gunert.


Bestellnr.: GKM 106
Detailinformationen

Höhe des Jahres für Männerchor a cappella op. 28 (1958)
Dauer: 4'
Bestellnr.: M 131
Detailinformationen

Klavierstück op. 8 (1938)
Dauer: 5'
Bestellnr.: 01 519
Detailinformationen

Kleines Kammerkonzert für Flöte, Viola und Gitarre op. 38 (1964)
Dauer: 11'
Bestellnr.: GKM 062 / Stp. 131
Detailinformationen

Passacaglia op. 50 (1972)
Dauer: 5'
Bestellnr.: 74 900 / Stp. 327
Detailinformationen

Sonatina ritmica für Klavier op. 5 (1934)
Dauer: 10'
Bestellnr.: 01 518
Detailinformationen

Studie
Bestellnr.: GKM 109 Part. u. St.
Detailinformationen

Studie für Flöte, Viola und Gitarre op. 29 (1958/64)
Dauer: 3'
Bestellnr.: GKM 109
Detailinformationen

Triptychon für ein- bis sechsstimmigen Knabenchor und Altflöte in G op. 37 (1964)
Dauer: 12'
Bestellnr.: 64 101
Detailinformationen

Vier kleine Klavierstücke op. 31a (1959)
Dauer: 7'
Bestellnr.: 01 520
Detailinformationen

Weiße Wicken in der Vase für mittlere Stimme und Klavier op. 46a (1971)
Dauer: 1'
Bestellnr.: 08 649
Detailinformationen

Zwei Gesänge für Altstimme und Klavier op. 40 (1964)
Bestellnr.: 08 632
Detailinformationen