zurück Cajetan WUTKY

Der Haydn-Zeitgenosse Cajetan Wutky (1735 Tulln - 1815 Wien) zählt zu den zahlreichen Haydn-Zeitgenossen aus Niederösterreich. Seine musikalische Ausbildung vedankt er seinem Vater, der verantwortlich für die Musik zu Gottesdiensten, Hochzeiten und Tanzveranstaltungen war. Er  diente mehreren Adeligen, zuletzt dem Herzog Albert von Sachsen-Teschen, dem Begründer der Graphischen Sammlung Albertina in Wien als Türhüter und Hornist in dessen Burg in Pressburg (Bratislava), der damaligen Residenz des Herzogs und seiner Gemahlin. Er dirigierte auch die herzogliche Kapelle und die Konzerte des Fürsten Esterházy, wobei er sich mit Joseph Haydn anfreundete. Als die Gemahlin des Herzogs als Statthalterin nach den Niederlanden ging, folgte er ihr nach Brüssel und kehrte 1792 mit seiner Herrschaft nach Wien zurück. Von seiner Musik ist außer einigen Violinduos nichts erhalten.

 
Werke

Duetto C-Dur op. 2/1 (3 Duette op. 2 - Heft 1)
für Viola und Violoncello

Bestellnr.: DM 1383
Detailinformationen

Duetto G-Dur op. 2/2 (3 Duette - Heft 2)
für Viola und Violoncello

Bestellnr.: DM 1393
Detailinformationen

Duetto in D-Dur op. 2/3 (3 Duette - Heft 3)
für Viola und Violoncello

Bestellnr.: DM 1394
Detailinformationen