zurück Karl KÖGLER

Kompositorische Ausbildung in Königsberg (Otto Besch), Berlin (Hermann Grabner) sowie Linz und Wien (bei Friedrich Wildgans und Robert Schollum), intensive Auseinandersetzung mit Josef Matthias Hauer. Ab 1946 Lehrer und Musikerzieher an der Hauptschule Kremsmünster, Schuldirektor , Chorleiter und Dirigent. Kompositionspreis der Stadt Linz, Oberösterreichischer Landeskulturpreis. site: www.kremsmuenster.at/koegler

 
 Karl KÖGLER
Foto © Renate Katteneder
Biografie
Werke

Kaleidophonie für Orchester (1969)
Dauer: 16'
Bestellnr.: Aufführungsmaterial leihweise
Detailinformationen

Konzert für Cembalo und Kammerorchester (1977)
Dauer: 25'
Bestellnr.: Aufführungsmaterial leihweise
Detailinformationen