Detailinformationen
ANDROSCH, Peter - Toy Music. Sieben Streiche für verrückte Kinder für Violoncello und Klavier (2003) < zurück
Titel: Toy Music. Sieben Streiche für verrückte Kinder für Violoncello und Klavier (2003)
Dauer: 7'
Bestellnr.: 33 707
Beschreibung:

"Spielzeugmusik also. Wie Spielzeuge können die einzelnen Stücke hergenommen, montiert, wieder verworfen werden. Es ist völlig offen, in welcher Weise sie gruppiert werden. Auch haben die Stücke so etwas Beiläufiges. Sie könnten begonnen und sogar mittendrin abgebrochen und klingend zurückgelassen werden. Verrückte Kinder können natürlich auch erwachsene Kinder sein. Jedenfalls sind sie Ausdruck des etwas Abseitigen und Unfertigen. Ganz sicher dienen sie nicht dazu, aus Kindern Bankbeamten zu machen. Nichtsdestotrotz decken die sieben Streiche ganz unterschiedliche musikalische Themen ab. Vielleicht entdeckt man darin einen Traum, eine Verfolgungsjagd, ein Versteckspiel, ein Memory. Kurz und bündig sollen sie sein." (Peter Androsch)


Rezension:

"Dass Humor und Ironie keine geringe Rolle in seinem Schaffen spielen, spiegelt auch Toy Music wider. (...) Die Stücke seien 'Ausdruck des etwas Abseitigen und Unfertigen'. (...) Die sieben kleinen Stücke vermitteln durchaus nicht den Eindruck eines 'unfertigen' Komponisten! Sie sind gut ausgehört, operieren teils mit einfachen, repetitiven Rhythmus- und Harmonie-Mustern, teils aber auch mit komplexeren Strukturen. Wir wandeln auf den Spuren des Jazz, begegnen Einflüssen des Bartók’schen Mikrokosmos und erfahren in den 'Senza -Misura'-Passagen des dritten Stücks einen sanften Einstieg in Patterns der Neuen Musik."
(Üben & Musizieren 4/2013)

“These seven very short pieces are humorous and have a simple and effective piano accompaniment.” (…) (Anne Berry, STRINGENDO MAGAZINE Oct. 2013)


Preis(in €): 13,95