Detailinformationen
LORCA Federico Garcia - 15 Canciones Espanolas für Gesang und Gitarre < zurück
Titel: 15 Canciones Espanolas für Gesang und Gitarre
Bestellnr.: 08 951
Infoblatt (pdf):  15 Canciones Espanolas für Gesang und Gitarre

Bearbeiter: Rafael Catalá
volkstümlich / Federico Garcia Lorca
Inhalt:
Anda, Jaleo / Los cuatro muleros / Nana de Sevilla / Los Pelegrinitos / Las tres Hojas / Las Morillas de Jaen / Sevillanas del Siglo XVIII / Los Mozos de Monleon / La Tarara / Romance de Don Boyso / El Café de Chinitas / Los Reyes de la Baraja / Duérmete, Ninito mio / Canción de Otono en Castilla / Zorongo
 

Beschreibung:
Erstmals erscheinen die 13 Klassiker um zwei bislang unveröffentlichte Manuskripte erweitert. Eine neue stilsichere Bearbeitung für Gitarre von Rafael Catalá. Er hatte u.a. das Privileg, diese Lieder mit Teresa Berganza weltweit mit großem Erfolg aufzuführen. Dreisprachige Ausgabe mit den deutsch- und englischsprachigen Übersetzungen und einem ausführlichen Kommentar..

Rezension:

Eine vorbildliche Ausgabe legt der speziell auf spanische Musik abonnierte Gitarrist und Autor Rafael Catalá mit „15 Canciones Espanolas“ vor, die jetzt endlich auf Deutsch zugänglich ist und diesem besonderen höchst farbigen Werk gerecht wird. (…) Catalá ist ein Kenner dieser Musik, der nicht nur mit der Gitarre bestens vertraut ist, sondern auch das Metier „erfühlen“ kann, aus dem die einmalige Sammlung Lorcas stammt. (…) Interessant und erfreulich ist, dass die Sammlung um zwei Lieder auf 15 erweitert wurde, die als Kopie im Manuskript Lorcas schlummerten und bis jetzt nicht in Notenform existierten. (…) Die sehr schön gestaltete Notenausgabe enthält einen ausführlichen Revisionsbericht – allein dieser Textteil ist schon den Erwerb der Ausgabe wert. Hinzu kommen der dreisprachige separate Abdruck der Liedertexte am Schluss des Heftes sowie eine kurze Einführung in die Regeln zur spanischen Aussprache und schöne, stimmungsvolle Fotos mit spanischen Motiven. Eine wichtige neue Veröffentlichung!
(GITARRE AKTUELL 4/2008)

„Catalá repariert Lorcas sorglosen Umgang mit den Texten, orientiert sich stellenweise an dessen Klavierbegleitung und fügt 15 kleine Perlen zu einem Gesamtkunstwerk zusammen. … Es gelingt ihm, mit seinen Arrangements die richtige Stelle zwischen Folklorismus und Kunstmusik zu finden, ohne dass es kopflastig oder klischeehaft wirkt.“
(AKUSTIK-GITARRE 2/2009)D

Der große spanische Dichter Federico Garcia Lorca interessierte sich sehr für die spanische Volksmusik, speziell für die Musik seiner Gegend. Die 15 Canzonen in der Bearbeitung von Rafael Catalá sind sehr berühmt und erlebten im Laufe der Jahre verschiedenste Versionen. Die vorliegende Ausgabe ist sehr sorgfältig in den Details, mit einem schönen, ausführlichen Vorwort, das eine Biographie des Dichters enthält, außerdem Informationen über die kulturhistorische Epoche und die Bedeutung der Gitarre in Lorcas poetischer und geistiger Welt. Es folgen eine detaillierte Analyse der 15 Canzonen und eine Darstellung aller von Catalá durchgeführten Bearbeitungen, und zuletzt Anmerkungen zur spanischen Aussprache für die Sänger. Eine gute Arbeit auf hohem Niveau, die der Herausgeber der berühmten spanischen Sängerin Teresa Berganza widmet, mit der er die Lieder aufgeführt hat.
(SEICORDE, Jan- März 2009)

 (...) The end product is beautifully simple. The mainly Andalusian tunes are presented clearly, without over decoration, while the guitar parts, which could easily be transferred onto the piano, are just as uncluttered. Catalá seeks to communicate Lorca's relationship with the progressive 1927 Generation of Spanish composers through harmonic adaption that takes 'substantial liberties, while avoiding a negative impact on the typical folk-like character of the melody', and his subtle reworkings are resoundingly successful in this regard. ...This collection is a highly approachable and valuable addition to the relatively limited Spanish song repertoire.
(Chris Elcombe, MUSIC TEACHER MAGAZINE, 9/08)


ISMN: M-012-19679-2
Preis(in €): 19,90