Detailinformationen
Diverse - Vorhang auf! < zurück
Titel: Vorhang auf!
Junge Komponisten schreiben für Kinder

Schwierigkeitsgrad: 2-3
Bestellnr.: 01 430
Infoblatt (pdf):  Vorhang auf!

Herausgeber: Bernhard Parz
Inhalt:
 
Agustin Castilla-Avila: Kids Stuff
Lukas Dorfegger: Kleine Suite
Andreas Heyer: Rondo Capriccioso
Alexander Kral: Trampolin
Matsui Masayoshi: Lebensschicksal
Robert Morandell: Célines Traum
Andreas Olszewski: Klangkleckse, Ameisentanz
Monika Parkfrieder: Der ungleiche Kampf
Katharina Schirk: Das kleine Nashorn
Markus Schnitzer: Merlin

Beschreibung:
Klavierwerke der Gewinner des Wendl & Lung Klavierwettbewerbs 2007 herausgegeben von Bernhard Parz
Zeitgenössisches - Kreativität Förderndes - zum Gestalten Anregendes für Unterricht und Konzert.
Die Sammlung aus Klavierstücken für junge PianistInnen beinhaltet eine breitgefächerte Mischung aus publikumswirksamen Auftrittsstücken und verschiedenste Spieltechniken umfassendes Unterrichtsmaterial. Stilistisch von klassisch und modern bis hin zu echt "Zeitgenössischem" mit präpariertem Klavier.

Rezension:
Manchmal werden Rufe erhört. Dann nämlich, wenn die akustischen Signale lautstark erschallen und auf offene Ohren treffen. Die Intervalle der Notrufe, die den seit Jahren signifikanten Mangel an zeitgenössischer Unterrichtsliteratur immer wieder zum Thema erheben, werden deutlich kleiner. Warum also nicht eine Kombination aus Klavier- und Kompositionswettbewerb wagen, mit Werkstatt-Atmosphäre und Kurs-Charakter? Das fragte sich die Klavierbaufirma Wendl & Lung und ließ Taten folgen. Das Ergebnis ist mit diesem Notenband nun greif- und spielbar. Die Komponisten oft nachgesagte Scheu vor dem erläuternden Wort mag allen zehn Künstlern fremd sein, denn sie geben äußerst bereitwillig Auskunft über das, was sie bewegte. Der Sache verpflichtet, kooperierten sie mit den jungen Interpreten, die beim Werden und Entstehen der zehn Stücke in vielfältigster Weise mitdenken durften. Dabei ist die Altersgruppe, für die komponiert wurde (8-13 Jahre) gut gewählt. Technische Grundlagen sind gelegt und der Geist noch formbar. Tatsächlich wurde auf gute Durchschaubarkeit des Notentextes geachtet, was die Einbeziehung neuer Schreibweisen aber nicht ausschließt. Im spielerischen Tun das Leben üben – unter diesem Schirm könnten sich Schüler auf dem Pfad der neuen Musik fortbewegen. Bleibt zu hoffen, dass sie viele Gleichgesinnte auf diesem Weg begleiten.
(Anke Kies, NMZ 10/2012)
 
Anlässlich eines Wettbewerbs der Wiener Klavierfirma Wendl & Lung schrieben junge Komponisten Stücke für Kinder zwischen 8 und 13 Jahren, die an einem Klavierwettbewerb der Firma teilnahmen. Jeder Komponist arbeitete eine Weile mit einem der für den Final-Abend ausgewählten Pianisten. Ein schöner Gedanke, denn die Komponisten müssen sich auf diese Weise ans Spielniveau der Kinder anpassen, und die Kinder lernen, wie Komponisten zu ihren Kompositionen kommen. Das Resultat ist dieser Band...
(PIANO WERELD 5/2009)

Seitenanzahl: 28
ISMN: M-012-198284