Detailinformationen
PLANYAVSKY, Peter - mass.brass.org (2007) < zurück
Titel: mass.brass.org (2007)
Suite für 3 Trompeten, 3 Posaunen und Orgel

Dauer: 16'
Bestellnr.: 02 957
Inhalt:
In / L.A. Sun / Glory / Hall! / Offa / 'Sanna / A. D. / Come, Union / Out
 

Beschreibung:
Die Suite mass.brass.org hat keine tiefschürfenden Hintergründe, wie man nach den Titeln vermuten könnte, sondern will einfach unterhalten. Es stimmt, dass hier etwas undeutlich und mit einem bunten Pinsel die Kurve einer Messe nachgezogen wird - aber nur, was die Abfolge der Sätze betrifft; es gibt keinerlei inhaltliche Berührungspunkte (nun ja, im 'Sanna' findet sich doch einige formale Ähnlichkeit mit einem konventionellen Sanctus...)

Rezension:
 (…) Der zentrale Teil des Abends war das Werk „Mass.brass.org“ für Bläser und Orgel von Peter Planyavsky , was für die Zuhörer die Entdeckung ungewohnter eigenwilliger Musik-Freiräume bedeutete. Herkömmliches ad acta gelegt, schreckte da plötzlich – in positivem Sinne – eine neue Großartigkeit die Ohren auf. Eben nicht jede klangliche und rhythmische Bewegung wurde durch eine vorangegangene bestimmt und so war der Zuhörer gegen Überraschungen nicht gefeit. Der Aufmerksame entzog sich den schnell wechselnden Bildern nicht. (...) Die Benennung der einzelnen Teile des Werkes erinnert an die Messteile (In, Glory, Hall, Offa, ‘sanna, Come union, Out.), darf aber laut Komponist nicht zu streng sakral, sondern eher als eine Art „nachgezeichnete Kurve“ empfunden werden. Als besonders originell blieb das „Off“ in Erinnerung. Nach rein persönlicher Deutung verkörperte es einen vorerst nur durch scheinbar zufallsartig angestupste Akkorde angefeuerten Vulkan, der schließlich wirklich ausbricht. Kurz aber heftig. Dann in sich verjüngendem Rausch spuckende Lava bis zum endgültigen Erlöschen. Dem vorangegangenen extravaganten und hitzigen Tumult folgten im „Come, union“ weiche, versöhnliche, unaufdringliche Orgel- und Bläserklänge und verkündeten die vorsichtige Rückkehr auf eher traditionelles Terrain. (…)
 
Lilly Papsch, Osttiroler Bote, 19. 08. 2010