Detailinformationen
RAGAZZI, Angelo - Concerto a-Moll für Violine solo, Streicher und Basso continuo < zurück
Titel: Concerto a-Moll für Violine solo, Streicher und Basso continuo
Erstdruck, herausgegeben von Paul Angerer


Klingende Schätze aus Schloss Rohrau
Bestellnr.: DM 1398
Beschreibung:
 Der italienische Virtuose war Mitglied der Hofmusikkapelle in Wien und gehört zur Generation der großen Meister der Violinmusik - das vorliegende Violinkonzert wurde erst kürzlich im Musikarchiv Schloss Rohrau (Niederösterreich) wiederentdeckt.

Rezension:

Christoph Angerer, der Organisator der Haydn-Tage Schloss Rohrau, entdeckte 2003 ein Konzert von Angelo Ragazzi nebst weiteren Werke wenig bekannter Meister des 18. Jahrhunderts in der Musikaliensammlung der Familie Harrach. Ragazzi ist im Verzeichnis der k.k. Hofmusik als Violinist eingetragen; Verbindungen zwischen der Hofkapelle und dem Hause Harrach auf Rohrau sind seit dem 17. Jahrhundert nachgewiesen.
Dieses Concerto à 3 ist von der Anlage her ein Violinkonzert. Die Solostellen der Violine werden nur von einem Violoncello begleitet, die bezifferte Bassstimme tritt im Urtext nur im Tutti hinzu. Nur selten gesellen sich die Tutti-Geigen in vivaldischer Manier als Begleitung zur Solovioline. Zu einem echten Concerto grosso in der Art der großen Violinkomponisten jener Zeit kommt es nicht. Rhythmisch und melodisch ganz im italienischen Idiom seiner Zeit, einfach auszuführen und kurz ist dieses Konzert ein ansprechendes Zeitdokument; für Berufsmusiker und Laien eine interessante Bereicherung des Repertoires. Der Herausgeber hat die ursprünglich acht Stimmen auf die traditionellen fünf (Solo plus Quartett) zusammengezogen und den bezifferten Bass auch in den Violinsoli ergänzt und ausgesetzt.

(Martin Lehmann, SCHWEIZER MUSIKZEITUNG, Nr. 10/Okt. 2012)


Preis(in €): 13,95 (Partitur mit Solostimme / Score incl. Solo Part) / 29,90 (Stimmenset / Set of Parts)