Detailinformationen
SCHMIDINGER, Helmut - Von der Ellbogentechnik zum Fingerspitzengefühl. Sechs Tipps zum vierhändigen Umgang für Klavier vierhändig (2009) < zurück
Titel: Von der Ellbogentechnik zum Fingerspitzengefühl. Sechs Tipps zum vierhändigen Umgang für Klavier vierhändig (2009)
Bestellnr.: 01 843
Inhalt:
Von der Ellbogentechnik / Von der Taktlosigkeit / Von Übergriffen, Untergriffen und anderen Handgreiflichkeiten / Von der Handschlagsqualität / Streichelweich / Vom Fingerspitzengefühl
 

Beschreibung:
Zwei Menschen an einem Instrument – da sind Berührungspunkte unumgänglich. Als das Klavierduo Sequi/Hofer bei einem Konzert seinen von der Ellbogentechnik geprägten Probenstil ironisch illustrierte, war die Idee zum Stück geboren. Erfahrungen aus meiner eigenen Klavierunterrichtstätigkeit vervollständigten das Repertoire vierhändiger Umgangsformen zu einem Zyklus, bei dem ich allen Ausführenden viel Freude, Spaß und Fingerspitzengefühl wünsche“ (Helmut Schmidinger)
Die Notensubstanz des vierhändigen Werkes bezieht sich auf die musikalisch verwertbaren Buchstaben des Zitats "Ein ganzer Mensch bin ich nur mehr zu zweit" von Erich Kästner, also "e", "g", "a" etc. Die "Tipps zum vierhändigen Umgang" führen neben bekannten Möglichkeiten wie "Cluster" mit den Ellbogen aber auch neuartige Spielanweisungen ein, etwa den "BC" (dezenter "Bodycheck") oder das Klatschen der Hand des einen Spielers gegen die Hand des anderen.

Rezension:
"Schmidinger klopft in seinem Aktionsstück 'Von der Ellbogentechnik bis zum Fingerspitzengefühl' handwerkliche und -greifliche Vorgänge vierhändiger Partnerschaft launig ab" (Norbert Trawöger, Kulturbericht OÖ, Nov. 2010)

Dem Werk ist als Motto Erich Kästners Satz „Ein ganzer Mensch bin ich nur mehr zu zweit“ vorangestellt. Aus den spielbaren Silben dieses Zitats, wobei „r“ zu „re“ wird, hat Schmidinger den für die Komposition konsequent verwendeten Tonvorrat gewonnen. In sowohl pianistisch wie musikalisch sehr „beflügelnden“ Art stellt er voller Witz und Ironie das Repertoire vierhändiger Umgangsformen vor. Die Titel der sechs Sätze heißen da z.B. „Von der Ellbogentechnik“, „Von der Taktlosigkeit“ oder „Von Übergriffen, Untergriffen und anderen Handgreiflichkeiten“. Wer immer sich mit diesem Zyklus (obere Mittelstufe) beschäftigt, wird sicher viel Spaß daran finden und sich auf alle Fälle näherkommen. Ich wünsche dabei viel Fingerspitzengefühl.
(Stefan Furter, SCHWEIZER MUSIKZEITUNG, Nr. 5/2012)
 
Alle Aspekte des Vierhändig-Spielens werden von Schmidinger behandelt. Der Stand der Ellbogen, das Volumen für beide Pianisten, die „Übergriffe“ und „Untergriffe“, und mehr spezifische Fertigkeiten beinhaltet diese Ausgabe in Zyklusform. Ein lehrreiches Büchlein!
(PIANO WERELD – Nr. 3/2011)

Seitenanzahl: 24
ISMN: 979-0-012-19956-4
Preis(in €): 14,95