Detailinformationen
SCHMIDINGER, Helmut - ... und haben fast die Sprache in der Fremde verloren. Fünf Figuren für Violine und Violoncello (2005) < zurück
Titel: ... und haben fast die Sprache in der Fremde verloren. Fünf Figuren für Violine und Violoncello (2005)
Dauer: 20'
Bestellnr.: 03 433
Beschreibung:
Musik ist für mich Sprache, und Sprache ist "Zeichenvorrat als Besitz einer Sprachgemeinschaft". Die Musiksprache der Gegenwart wird wesentlich aus ästhetischen Verboten generiert um nicht zu sagen "reduziert" und bleibt somit zunehmend "Restmenge" einer immer kleiner werdenden Gemeinschaft. Für jedes Werk wird eine neue Sprache erfunden - "man darf sich schließlich nicht wiederholen" - aber wer kann da mit dem "Erlernen" dieser unzähligen Sprachen Schritt halten? Fast haben wir den gemeinsamen Zeichenvorrat, die Sprache, als Grundlage der Kommunikation verloren.
(Helmut Schmidinger)

Rezension:
(...) Wie oft bei Schmidinger fußt das Stück auf dem Nachdenken über Texte, Sprache und Kommunikation. Es entsteht der Eindruck, dass Violine und Cello einander annähern und entfernen und einfühlsam versuchen, die Sprache des jeweils anderen zu sprechen, um so zur Einigung zu kommen. (...) (F.K., ÖMZ 6/2010)
 
"Aus dem romantischen Ansatz entwickelt sich eine neue Musik, die zwar dort ihre Anknüpfungspunkte hat, aber gleichzeitig eine ganz eigene Tonsprache findet." (Ensemble 5/2014)

Preis(in €): 19,95