Detailinformationen
BEER, Joseph - Lieder für Gesang und Klavier (Schlagerperlen der 30er Jahre - Heft 1) < zurück
Titel: Lieder für Gesang und Klavier (Schlagerperlen der 30er Jahre - Heft 1)

(Bussi / Deine Augen sind wie Veilchen / Was am Dach die Spatzen pfeifen / Du bist meine große Liebe / Katzenaugen)


Bestellnr.: TM 121
Fritz Löhner-Beda
Beschreibung:

Drei kürzlich wiederentdeckte humoristische Gesangsnummern sowie bekannte Einlagen aus der Operette "Polnische Hochzeit" des Erfolgsduos Joseph Beer und Fritz Löhner-Beda.

Beers Tonsprache ist tonal und enthält opulente Melodien, beleuchtet von üppig innovativen Harmonien. Sie soll natürlich und einfach klingen und den Anschein von Mühelosigkeit erwecken. Die Weiterführung der Melodien sollte überraschen - im Unerwarteten lag für Beer die größte Raffinesse und Vollkommenheit. Charakteristisch ist außerdem der Einbau von Jazzelementen in die klassische Struktur - obwohl sich Beer der deutschen und russischen Tradition und der italienischen Schule verpflichtet fühlte, ist in seinen Werken der Einfluss von Mahler, Scriabin und Gershwin zu hören.

Viele Werke von Fritz Löhner-Beda erlangten ungleich größeren Bekanntheitsgrad als der Textdichter selbst. Er verfasste Satiren, Gedichte und Schlagertexte und schrieb für Zeitungen und Zeitschriften, bis 1913 die schicksalhafte Begegnung mit Franz Lehár stattfand. Er avancierte zu einem der meistgefragten Librettisten und Schlagertexter Wiens in den 1920er Jahren. Die Zusammenarbeit mit Beer begann in den 30er Jahren, er war Librettist für einige seiner Werke und machte den jungen Komponisten mit einflussreichen Leuten aus der Musikszene bekannt. 1938 schrieb er mit Hermann Leopoldi im KZ Buchenwald das "Buchenwaldlied". Seine Werke - besonders die Lehár-Operetten - standen weiterhin am Programm, ohne ihn als Urheber anzuführen. 1942 kommen er und seine Familie in verschiedenen Konzentrationslagern ums Leben, lediglich Sohn Bruno gelingt die Flucht in die USA.


Seitenanzahl: 24
ISMN: 979-0-012-20159-5