Detailinformationen
KROPFREITER, Augustinus Franz - Praeambel und Chaconne B-A-C-H für Orgel (1999) < zurück
Titel: Praeambel und Chaconne B-A-C-H für Orgel (1999)
Dauer: 9'
Bestellnr.: 02 492
Beschreibung:

Praeambel und Chaconne B-A-C-H wurde 1999 in Vorausschau auf den 250. Todestag Johann Sebastian Bachs im Jahr 2000 komponiert. Es ist dem Organisten und Komponisten Michael Radulescu gewidmet (1968-2008 Professor an der Musikuniversität Wien). Dessen damaliger Student Johannes Hämmerle brachte es am 7.4.2000 in der Kirche St. Ursula in Wien zur Uraufführung.

Kropfreiter verarbeitet das B-A-C-H-Motiv in unterschiedlichen Gestalten und Kombinationen, wie schon in früheren Werken. Den Skizzen ist zu entnehmen, dass er bewusst die „Architektur“ des Werkes plante. Auch Zahlen und Zahlenverhältnisse spielen demnach eine Rolle. Der zweite Teil der Praeambel besteht aus 21 Takten. Das Thema der Chaconne, das ebenfalls in verschiedenen Gestalten erscheint, ist eine zwölftönige Reihe. Es wird nach der vorstellung 21 Mal und ein zusätzliches Mal durchgeführt. Manchmal ist das Thema verkürzt, an manchen Stellen sind zusätzliche Takte eingefügt. Über den zahlensymbolischen Gehalt lassen sich allerdings lediglich Spekulationen anstellen.

Kropfreiters Instrument war die „Brucknerorgel“ in der Stiftsbasilika von St. Florian/ Oberösterreich, die zweifellos dessen gesamtes Orgeloeuvre, so auch dieses Werk, maßgeblich prägte. Eine Ausführung auf kleineren Instrumenten sowie individuelle Anpassungen von Dynamik und Registrierung sind allerdings problemlos möglich.

(Klaus Sonnleitner, Herausgeber)


Seitenanzahl: 12
ISMN: 979-0-012-20197-7