Detailinformationen
CERHA, Friedrich - Rhapsodie für Klarinette solo in A (2012) < zurück
Titel: Rhapsodie für Klarinette solo in A (2012)
Dauer: 8'
Bestellnr.: 35 306
Rezension:

Kurzes Vortragsstück, das die Geschmeidigkeit des Klarinettentons für instrumententypische Verläufe nutzt. Einsätzige Bogenform – aus dem Kontrast zweier Elemente – ein flüchtiges Arpeggio und eine kantable Linie – entwickelt sich durch schrittweise Tempoverdoppelung ein ausdrucksstarker, virtuoser Mittelteil mit raumgreifenden Lineaturen. Traditionelle Notation, schwer, liegt aber gut. Das Stück, das sich innerhalb der traditionellen Spielweisen bewegt, ist ein Beispiel für den zu klassischer Ausgewogenheit tendierenden, klanglich gediegenen Altersstil des Komponisten. (Max Nyffeler, NMZ 7-8/2012)

One of the leading musical figures of 20th-century Vienna, Cerha  is best known for founding the contemporary music ensemble die reihe in 1958 and for completing Alban Berg’s opera Lulu in 1979. Consistent with Berg’s modernist style is Cerha’s Rhapsodie für Klarinette solo in A. The four-page solo forms an arch with tempos, note density and expressivity peaking in the center. Flutter tongue and ability to handle moderately large leaps is necessary in this evocative work of medium-hard difficulty.
(Gregory Barrett, THE CLARINET, December 2013)


Preis(in €): 10,95