Detailinformationen
KAATZ, Klemens - Jiddische Lieder aus Shtetl, Ghetto und Widerstand < zurück
Titel: Jiddische Lieder aus Shtetl, Ghetto und Widerstand

für Klavier zu vier Händen


Schwierigkeitsgrad: 2
Bestellnr.: 01 846
Inhalt:

Shpil zhe mir a lidele in yidish / Der yid in Yerusholaim / Sherele / Mamenyu, balibste muter / Die mame / Ershter vals / Vi tog un vi nakht / Rozhinkes mit mandlen (Mel.: Abraham Goldfaden, 1840-1908) / Mazl tov / Zhamele  / Undzer shtetl brent "S'brent, briderlekh, s'brent!" (Mel.: Mordechaj Gebirtig 1877-1942) / Yeder ruft mikh Zhamele / Yisrolik (Mel.: Misha Veksler, 1907-1943) / Shtiler, shtiler, lomir shvaygn (Mel.: Alexander Tamir, * 1931) / Shtil, di nakht iz oysgeshternt (Mel: Hirsh Glik, 1922-1944) / Mir leben eybik (Mel.: unbekannt; Text: Lejb Rosental, 1916-1944)

Bestell- und Preisinfo


Beschreibung:

Klemens Kaatz schlägt in diesem Heft einen großen Bogen von älteren jiddischen Traditionals bis zu bisher unbekannteren Liedern aus den Sammlungen der Ethnographen Sofia Magid und Moishe Beregowski. Ein weiterer Schwerpunkt sind ausgewählte Lieder aus dem Holocaust, ein Partisanenlied und einige Ghetto-Lieder, die er für diese Sammlung für Klavier vierhändig arrangiert hat. Die Stücke sind für den Unterricht gedacht, daher technisch einfach, aber musikalisch anspruchsvoll und spielfreudig. Melancholische Lieder wechseln mit schwungvollen Stücken ab. Angehende Pianisten werden ihre Freude an den klangschönen, melodisch und zugleich rhythmisch interessanten Klaviersätzen haben!


Rezension:

"Die gelungene Auswahl der Stücke bietet einen sehr guten und vielfältigen Querschnitt von traditionellen Liedern bis zu Kompositionen, die im Ghetto entstanden sind und an Aktualität nicht verloren haben. Die Anmerkungen und Hintergrundinformationen sind eine sehr aufschlussreiche Ergänzung zu den einzelnen Stücken und geben einen ausgezeichneten Anreiz für die Interpretationen der Lieder. Die melodisch und satztechnisch wohldurchdachten Arrangements sind ansprechend und anspruchsvoll zugleich, ohne allzu hohe technische Fertigkeiten vorauszusetzen. Sie ermöglichen ein freudvolles und erfolgreiches gemeinsames Musizieren am Klavier" (Schulbuchgutachten des Bundesministeriums für Bildung und Frauen, Wien).

"Stimmungsvolle Stücke, die auch für Laien gut spielbar und eingängig sind" (NMZ Juli/August 2015)


Seitenanzahl: 48
ISMN: 979-0-012-20257-8