Komponist*innen

Komponisten
suchen und finden

VOIGTLÄNDER, Lothar

Schaffensschwerpunkte: Orchestermusiken 1-3, 3 Sinfonien, Orchesterlieder, 2 Oratorien, 1 Kammeroratorium, zahlreiche Kammermusiken Kontinuierlich elektro-akustische Musik, Performances, CD-Produktionen, multimediale Projekte mit Tanz, Bildender Kunst und Video (u.a. Musik zu "Wahrzeichen Reichstag") / mehrfacher Preisträger in Frankfreich, u.a. Grand Prix in Bourges; Kammeroper (Szenario) "Visage" Schloss Rheinsberg. Aufenthalte auf Festivals und in internationalen Studios. Gründer des Festivals "Lange Nacht der elektronischen Klänge" (Akademie der Künste Berlin) / Dezember 2007: Oratorium "MenschenZeit" in der Lukaskirche Dresden

Geburtstag

03.09.1943

Biographie

1943
Geboren am 3.9. in Leisnig/Sachsen Ausbildung und Jugend im Dresdner Kreuzchor, Studium an der Musikhochschule Leipzig, Staatsexamina in Dirigieren und Komposition
1968-70
Chordirektor und Kapellmeister am Theater der Altmark - Stendal
1970-73
Akademie der Künste Berlin, Meisterschüler für Komposition bei Günter Kochan
1973 -
freischaffender Komponist in Berlin
1984
Gründung und Vizepräsident der Gesellschaft für elektroakustische Musik; sieben Jahre lang Leiter einer Kompositionsklasse bei den Geraer Ferienkursen
1984
Gründung und Vizepräsident der Gesellschaft für elektroakustische Musik; sieben Jahre lang Leiter einer Kompositionsklasse bei den Geraer Ferienkursen
1992
Gastprofessor an der Universität Paris VIII
1990-96
Vorsitzender des Komponistenverbandes Berlin, Mitglied des Bundesvorstandes
2001-
Lehrauftrag, später Professur für Komposition an der Musikhochschule Dresden
2007
Vizepräsident des Deutschen Komponistenbundes
2010
1. Preis beim Gustav Mahler Kompositionswettbewerb, Kategorie Klavierlied, Wien

Keine Medien vorhanden

Werke

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.