Ulrike Theresia Wegele – Orgelschule mit Hand und Fuß

Ulrike Theresia Wegele legt mit der dreibändigen Orgelschule mit Hand und Fuß ein Lehrwerk vor, das bereits für Anfänger und Anfängerinnen ab 8 Jahren geeignet ist. Es ermöglicht den Einstieg auf der Orgel ohne Vorkenntnisse auf dem Klavier. Wiedereinsteiger und Autodidakten kommen ebenfalls auf ihre Kosten, die zugehörigen Erklärvideos, die auf Youtube oder auf der Website der Autorin www.wegele.at gratis erhältlich sind, ergänzen die Übungen und Literaturbeispiele vom 14. bis zum 21. Jahrhundert perfekt. Improvisationsbeispiele als auch das Pedalspiel werden von Anfang an miteinbezogen.

Spielbände

Die drei passenden Spielbände (zwei sind bereits erschienen) runden das Paket ab, ein weiterer Band mit Stücken fürs Pedalspiel ist für 2022 geplant. Leichte bis mittelschwere Orgelstücke von deutschen, österreichischen, französischen und italienischen Komponisten und Komponistinnen für jeden Anlass und in vielfältigen Stilrichtungen bilden ein unverzichtbares Fundament für jeden Organisten, jede Organistin. Auch Stücke für kammermusikalische Besetzungen (Orgel mit Melodieinstrument oder Gesang) und Stücke für Orgel vierhändig sind enthalten.

Das Lehrwerk ist dreisprachig (deutsch, englisch, französisch), die Videos ebenfalls. Ein 10-minütiges Überblicksvideo mit Erklärungen zum Aufbau (englisch) steht auf Youtube bereit.

© David Peters

Lehrwerk Orgelschule

Anbei finden Sie die Lehrwerke von Ulrike Wegele.

Videowelten der Orgelschule

Anbei finden Sie einen Auszug der Orgelschule von Ulrike Wegele auf youtube.

Orgelschule Band 1

Orgelschule Band 2

Orgelschule Band 3

Ulrike Theresia Wegele

wurde in Weingarten/Württemberg geboren. Studium der katholischen Kirchenmusik an der Musikhochschule in Stuttgart bei Prof. Dr. Ludger Lohmann. Aufbaustudium an der Musikuniversität Wien bei Prof. Michael Radulescu. Diplome (A-Examen für Kirchenmusik und Konzertfachdiplom) mit Auszeichnung. Verleihung des Titels ‚Magister Artium‘. Live-Mitschnitte und Rundfunkproduktionen für viele europäische und außereuropäische Rundfunkanstalten.

  • CD-Aufnahmen und Fernsehproduktionen. Regelmäßiger Gast bei vielen bedeutenden Orgelfestivals in Europa, Mexiko, Kuba und den USA.
  • Sie war von 1991–1999 Dozentin an der Kunstuniversität Graz. Seit 1992 Professorin für Orgel am Joseph-Haydn-Konservatorium in Eisenstadt und seit 1999 ebenso an der Kunstuniversität Graz (Institut Oberschützen).
  • Seit 2004 liegt ein besonderer Schwerpunkt ihrer pädagogischen Arbeit im Unterrichten von Kindern ab ca. 8 Jahren.
    Für ihre hervorragende pädagogische Arbeit mit Schülern und Studenten wurde sie vom Landesschulrat des Burgenlandes ausgezeichnet.
  • 2009 wurde ihr im Staatsinteresse auch die österreichische Staatsbürgerschaft verliehen.
  • Ulrike Theresia Wegele erhielt 2020 den Theodor Kery Preis der Burgenland-Stiftung für „besondere Leistungen im Interesse der Menschen und des Ansehens des Burgenlandes“.
  • Sie hält regelmäßig Gast- und Meisterkurse für Orgel in und außerhalb Europas und zählt zu den führenden Organistinnen ihrer Generation.